Willkommensklasse für ukrainische Schülerinnen und Schüler

Auch in Eglisau wohnen Familien, die aufgrund des Krieges aus der Ukraine geflüchtet sind. Ein Schulbesuch ermöglicht den Schülerinnen und Schüler eine schnelle Integration und einen geregelten Alltag. Aus diesem Grund haben sich die Gemeinden Unteres Rafzerfeld, Rafz und Eglisau zusammengeschlossen und haben ab dem 2. Mai eine gemeinsame Willkommensklasse im Sekundarschulhaus Landbüel in Wil eröffnet. Dort werden Kinder von der 2. Primarklasse bis zur 3. Sekundarstufe beschult. Kinder in der Kindergartenstufe und 1. Klasse werden in den Klassen integriert. Die Lehrerin der Willkommensklasse kommt selbst aus der Ukraine und spricht ukrainisch und russisch. In der Ukraine war sie als Lehrerin tätig. Unterstützt wird sie durch eine Klassenassistenz.

Die Kinder in der Willkommensklasse werden jeweils vormittags von ca. 8.30-12 Uhr beschult. Ab der 2. oder 3. Schulwoche nach Start in der Willkommensklasse werden die Kinder nachmittags in ihren (künftigen) Klassen in der jeweiligen Gemeinde integriert. So können sie bereits andere Kinder in der Gemeinde kennenlernen, einen Eindruck vom Schulleben in der Schweiz gewinnen und die Lehrperson kann sich ein Bild über den Lernstand des Kindes machen.

Aktuell haben wir als Gemeinde Eglisau 5 Kinder in der Willkommensklasse und ein Kindergarten-Kind besucht direkt den Kindergarten im Städtli.

Aktuelles

Kontaktieren Sie uns

*Pflichtfeld