Update 40 – Coronavirus

Die Ergebnisse der regelmässigen Reihentestungen an unserer Schule waren in den vergangenen Tagen mehrheitlich negativ. Ende Kalenderwoche (KW) 43 verordnete das Contact Tracing (CT) für den Kindergarten 2 im Steinboden eine Quarantäne, nachdem zwei Kinder und die geimpfte Lehrperson positiv auf das Corona-Virus getestet wurden. Wir hatten Sie im Elternbrief vom 4. November informiert. Im Verlauf der Quarantäne kamen noch weitere Meldungen von Corona-Fällen hinzu, so dass wir in dieser Klasse insgesamt 10 erkrankte Kinder vermelden mussten. Diese Erfahrung und die bei Pooltests geltenden Quarantäneerleichterungen haben uns dazu bewogen, die Testungen auch im Kindergarten anzubieten. In der Folge wurden die Spucktestungen in allen Kindergärten durchgeführt. In der KW 44 wurden zwei weitere Fälle im Kindergarten 1 Steinboden entdeckt. Diese Kinder mussten in Quarantäne, für die Klasse hatte dies keine weiteren Auswirkungen. In der letzten Woche (KW 45) wurde erneut ein positiver Pool im Kindergarten 1 und in der Klasse 2e entdeckt. Vom CT wurden deshalb wiederholt Einzeltestungen angeordnet. Ein Teil der Ergebnisse der letzten Tests sind leider immer noch ausstehend. Die Gründe dafür sind uns auch nach mehreren Rückfragen nicht bekannt. Auch im Städtli gab es bis heute in den Kindergärten Städtli vier bestätigte Corona-Fälle und einen Fall in der 6. Klasse Städtli. In der Sekundarschule hingegen zeigte sich erfreulicherweise keine einzige Corona-Erkrankung.

Inzwischen nimmt die Mehrheit der Kinder an den freiwilligen Pooltestungen teil. In der Primarschule sind es 92% und an der Sekundarschule 80%. Die Einverständniserklärungen der Kindergartenkinder werden noch erfasst, deshalb informieren wir Sie zu einem späteren Zeitpunkt.
Aufgrund der unsicheren epidemiologischen Lage werden wir die wöchentlichen Testungen in Schule und Kindergarten weiterhin anbieten. Die Spucktests erleichtern nicht nur das frühzeitige Erkennen Corona positiver Kinder, sondern auch die Quarantänemassnahmen und das Aufrechterhalten des Schulbetriebs. Die Teilnahme an den Pooltests ist freiwillig. Wir bitten nochmals alle Eltern von Kindergartenkindern, das Einverständnisformular auszufüllen und der Schulverwaltung abzugeben: schulverwaltung@eglisau.ch.
Zudem wurde entschieden, dass alle Mitarbeitenden vorerst weiterhin verpflichtend eine Maske in den Innenräumen tragen müssen. Für alle Schülerinnen und Schüler ist das Tragen einer Maske weiterhin freiwillig. Ihnen, liebe Eltern, steht es selbstverständlich frei, Ihrem Kind eine Maske mitzugeben. Kindermasken werden den Kindern seitens Schule auch unentgeltlich zur Verfügung gestellt.
Bei übergeordneten Fragen zu den Corona-Massnahmen nutzen Sie bitte gerne die Elternhotline des VSA: Telefonnummer 043 259 56 25. Auf der Website des VSA finden Sie zudem sämtliche Informationen zum Vorgehen im Falle eines positiven Corona-Pooltests.

Das Wohl aller Kinder und Mitarbeitenden ist und bleibt unser höchstes Ziel. Mit Ihrem verantwortungsvollen Mittragen der nötigen Massnahmen leisten Sie Ihren Beitrag zur Aufrechterhaltung eines möglichst normalen Schulbetriebs, trotz Corona. Dafür sind wir Ihnen von Herzen dankbar.

>> Andrea Wenk, Schulpräsidentin

Aktuelles

Update 41 – Coronavirus

Die Ergebnisse der Reihentestungen in Kindergarten, Primar- und Sekundarschule waren auch in den vergangenen Tagen erfreulicherweise mehrheitlich negativ. Dank des repetitiven Testens an unserer Schule

Mehr dazu »

Update 40 – Coronavirus

Die Ergebnisse der regelmässigen Reihentestungen an unserer Schule waren in den vergangenen Tagen mehrheitlich negativ. Ende Kalenderwoche (KW) 43 verordnete das Contact Tracing (CT) für

Mehr dazu »

Kontaktieren Sie uns

*Pflichtfeld