Update 39 – Coronavirus

Erfreulicherweise waren die Ergebnisse der regelmässigen Reihentestungen in Eglisau auch in den vergangenen Wochen negativ. Es gab keine Krankheitsfälle und niemand musste in Quarantäne. Die Pooltestungen werden in Eglisau nach den Herbstferien bis auf Weiteres fortgesetzt.

Die epidemiologische Corona-Lage bleibt weiterhin unsicher. Der Regierungsrat hat deshalb eine neue Covid-19 Verordnung erlassen: Ab Montag, dem 4. Oktober gilt in Innenräumen der Schule eine Maskenpflicht für sämtliche Lehr- und Betreuungspersonen sowie für das Schulpersonal. Personen, die genesen, geimpft oder an den Pooltest teilnehmen, können sich jedoch freiwillig davon befreien lassen.

Das freiwillige repetitive Testen an unserer Schule erlaubt es, keine Klassenquarantänen aussprechen zu müssen und den Präsenzunterricht aufrecht zu erhalten. Durch die wöchentliche Testung werden asymptomatische Fälle frühzeitig entdeckt und isoliert, wodurch die Virusverbreitung unterbrochen und grosse Ausbrüche vermieden werden können.
Bei einem positiven Pool müssen alle Kinder der betroffenen Klasse oder Lerngruppe eine Maske tragen, bis die Resultate der Einzeltests vorliegen. Dies gilt auch für Geimpfte und Genesene.

Für alle die nicht testen, geimpft oder genesen sind, gilt neu bei einem bestätigten positiven Fall in der Klasse eine Maskenpflicht von sieben Tagen.
Für Sekundarschüler*innen und Erwachsene gilt zusätzlich: Ungeschützte enge Kontaktpersonen müssen in Quarantäne. Davon befreit ist nur wer geimpft oder genesen ist, und zur Schule darf nur wer repetitiv testet. Privat besteht die Quarantänepflicht weiterhin.
Für Nicht-Testende gibt es ausserdem keine Möglichkeit mehr, sich durch Einzeltestung von der Maskenpflicht oder der Quarantäne zu befreien

Für Ihr konsequentes und vertrauensvolles Einhalten der nötigen Massnahmen danken wir Ihnen von Herzen.
>> Andrea Wenk, Schulpräsidentin

Aktuelles

Kontaktieren Sie uns

*Pflichtfeld